1
Workshop Neusath-Perschen Freilandmuseum.org
1

Mit „Nichtstun-Gärtnern“ bekommen Sie 95% der häufigsten Schädlingsprobleme schnell und einfach in den Griff.

Schutz vor Schädlingen mit der Natur-Gartenapotheke

Die Anwesenheit von Schädlingen ist ein klares Signal für  geschwächte Pflanzen

Der Angriff von Schädlingen oder Pilzen auf eine Pflanze signalisiert zunächst einmal, dass die Pflanze geschwächt ist. Das resultiert meist aus falscher oder unausgewogener Nahrung. Durch kleine Veränderung in der Pflanzenernährung erhöht man die Widerstandsfähigkeit der Pflanze und wehrt allein durch so eine Form der Ernährungsumstellung Schädlinge ab. Wir weisen darauf hin, dass der gut gedachte Einsatz von Pflanzenschutzmitteln die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen gegen Schädlinge deutlich reduziert.

Daher ist es gut zu wissen, dass Sie allein mit den Mitteln der Natur, mit bestimmten Steinmehlen und mit speziellen Jauchen (die übrigens nicht stinken),  sehr viele Schädlingsprobleme in den Griff bekommen. Nachfolgend beschränken wir uns auf wenige Beispiele. Fragen Sie uns gern nach Ihrem speziellen Problem:

Für die Behandlung von 95% der häufigsten Probleme mit Schädlingen oder Pilzen benötigt man nur etwas Natur. Aus diesem Wissen entstand die BodenFit Gartenapotheke

Die BodenFit Gartenapotheke ist einfach in der Handhabung: Vorbeugend alle 14 Tage ein paar Tropfen des Naturkonzentrats ins Gießwasser geben und zur Vorbeugung gegen Pilzbefall mit dem Natursteinmehl bepudern.

Echter Mehltau

Echter Mehltau befällt Gurken,  Kürbisse, Melonen, Erbsen, Zucchini, Obst, Beeren und Wein. I Vorbeugend wirkt luftiges, nicht zu dichtes Bepflanzen. Vorbeugend auf gute Schwefel und Borwerte achten, Biogockel Zauberwolle liefert die erforderlichen Mengen. Vorbeugend und bei Befall Ackerschachtelhalm alle 14 Tage spritzen.

Falscher Mehltau

Falscher Mehltau befällt Zwiebeln,  Gurken, Salat und Wein. Bei Zwiebeln sterben die Blätter ab. Vorbeugend und bei Befall Ackerschachtelhalm alle 14 Tage.

Sternrußtau

ternrußtau an Rosen Tritt vor allem im Spätsommer und Herbst auf. Vorbeugend und bei Befall Ackerschachtelhalm alle 14 Tage.

Rosenrost

Rosenrost an Rosen Vorbeugen: Ausgewogene Düngung (Biogockel Boden-Aktiv oder Biogockel Rosendünger). Befallene Blätter und Fallaub im Herbst entsorgen (nicht auf den Kompost). Vor dem Knospenaustrieb mit Ackerschachtelhalm behandeln.

Blattläuse

Blattläuse

Vorbeugend regelmäßig düngen (Biogockel Boden-Aktiv) und resistente Sorten wählen.Bei Befall Spritzungen mit Brennessel alle 14 Tage. Zusätzlich die Pflanze mit „Biogockel Pilzfrei“ einpudern, das mögen Blattläuse gar nicht. Sie können an dem feinen Pulver nicht festhalten und zugleich kräftigt das Pulver durch die enthaltene Kieselsäure die Stengel und Blätter und die Freßwerkzeuge der Läuse werden stumpf. Alternativ können Sie auch saure Milch mit Wasser verdünnt in einer Spritzflasche anwenden (Verdünnung 1:20).

Buchs

Buchsbaum / Buchsbaumzünsler

Vorbeugend/zur Bekämpfung: Biogockel Pilzfrei, Biogockel Ackerschachtelhalm, Biogockel Scharfes Blond. Bei Aktubefall hilft nur Xentari von Neudorf, das jedoch Neonicotinoide enthält und somit Bienen schädigt. Vorbeugend haben Rosenzüchter gute Erfahrungen mit einem Mix aus Biogockel Pilzfrei plus Ackerschachtelhalm gemacht – deren Buchsbestände blieben frei vom Zünsler, obwohl im benachbarten Umfeld der Zünsler sein Unwesen trieb.

Pilze

Pilzprobleme 

Mehltau, Rost, Botrytis und Sclerotinia sind verbreitete Pilze. Häufig sind Ernährungsstörungen die Ursache, auch Stress wie Trockenheit oder Nässe. Hilfreich sind hier Effektive Mikroorganismen (EM), Biogockel Pilzfrei Gesteinsmehle sowie Ackerschachtelhalm. Ein bewährtes Rezept mailen wir Ihnen gern.

Die BodenFit Natur Gartenapotheke

Das Schädlingsschutz-Paket

Die Natur Gartenapotheke besteht aus: 
1l Ackerschachtelhalm-Konzentrat
1kg Diabas-Urgesteinsmehl, fein vermahlen, mit effektiven Mikroorganismen belebt.

Die Anwendung ist sehr einfach:
Ackerschachtelhalmkonzentrat: Geben Sie nur 1 Verschlusskappe (ca. 20ml) auf einen Liter Gießwasser. Zur Vorbeugung empfehlen wir eine Anwendung alle 14 Tage. von Mai bis September.
Diabas-Urgesteinsmehl: Bepudern Sie anfällige Pflanzen (häufig Rosen oder Buchs) vorbeugend alle 14 Tage.

Ackerschachtelhalm-Konzentrat

Diabas-Urgesteinsmehl

Komplettpaket für nur 19,90 € hier bestellen:

Die Wirkungsweise:
Der Ackerschachtelhalm enthält sehr viel Kieselsäure. Diese kräftigt die Stengel und die Blätter, daran beißen sich die Raupen die Zähne aus (sprichwörtlich). Zugleich kann die Pflanze über das Blatt die wichtigen Mineralien und Spurenelemente vom Ackerschachtelhalm aufnehmen und wird gestärkt. Dieser Weg ist deutlich schneller und effizienter als der Weg über eine Bodendüngung.
Das Silicium-Steinmehl ist reich an Silicium (Kieselsäure) und enthält kaum Kalk. Das Bepudern anfälliger Pflanzen bindet Feuchtigkeit, Pilze finden weniger Angriffsfläche. Auch hier erfolgt durch das Mehl eine sehr schnelle und hochwirksame Stärkung von Blatt und Stengel, je nach Pflanze schon binnen weniger Stunden.

Preise:
Das Komplettpaket besteht aus 1l Ackerschachtelhalmkonzentrat und 2kg Silicium-Steinmehl und kostet zusammen 19,90 €  zzgl. Versandkosten oder versandkostenfrei bei Abholung.

Sende uns eine E-Mail